Unterhaltsam Aus Dem Leben Von Katzen

Unterhaltsam Aus Dem Leben Von Katzen
Unterhaltsam Aus Dem Leben Von Katzen
Video: Unterhaltsam Aus Dem Leben Von Katzen
Video: Das geheime Leben der Katzen 2023, Februar
Anonim

Die Weltkatzenausstellung fand in Moskau anlässlich des Jubiläums der Hauptstadt Russlands statt. Die Ausstellung wurde in das Programm festlicher Kultur- und Bildungsveranstaltungen aufgenommen. Heute erzählen wir Ihnen interessante Fakten aus dem Leben der Pelzigen Haustiere.

Experten der Universität von Lyon (Frankreich) haben beschlossen, zu zählen, wie viele Hauskatzen es auf der Welt gibt. Es stellte sich heraus, dass es 400 Millionen von ihnen auf unserem Planeten gibt, und die größte Anzahl von ihnen befindet sich in den Vereinigten Staaten. Trotzdem wird die Palme nach Australien gegeben, wo auf 10 Einwohner 9 Katzen kommen. Auf dem asiatischen Kontinent steht Indonesien mit mehr als 30 Millionen flauschigen Schnurren an erster Stelle. Gleichzeitig gibt es Länder wie Peru, Gabun und einige andere, in denen die Hauskatze fast nie gefunden wird.

Der Mensch respektiert diese wunderbaren Tiere. In Japan zum Beispiel stehen vor den Toren von Häusern Figuren einer Katze - ein Symbol für Heimat und Komfort. In Russland überschreitet traditionell eine Katze die Schwelle eines neuen Zuhauses.

Britische Kurzhaarkatze, Katzenfoto pixabay
Britische Kurzhaarkatze, Katzenfoto pixabay

Wie Sie wissen, hat die Natur Menschen und Tieren eine Vielzahl von Lebenszeiten zugewiesen. Inzwischen sind Jugend, Reife und Alter charakteristisch für alle Lebewesen. Natürlich variiert der Zeitpunkt des Eintritts in ein bestimmtes Alter je nach Art. Ein ein Monat altes Kätzchen befindet sich also im selben Entwicklungsstadium wie ein menschliches Kind im Alter von 5 bis 6 Monaten. Eine sechs Monate alte Katze ist "im gleichen Alter" wie ein Siebzigjähriger (14 Jahre), und ein Vierzehnjähriger ist ein Zweiundsiebzigjähriger.

Katzen leben länger. Wenn sie 1930 ihren Besitzern im Durchschnitt 8 Jahre lang "ein Dorn im Auge" waren, müssen sie jetzt 16 Jahre lang "ertragen" werden. Partys anlässlich ihres sechsunddreißigsten Geburtstages.

Vor einigen Jahren starb Wilberforce, vielleicht die berühmteste Katze Großbritanniens, in London im hohen Alter. Seine Karriere begann 1973, als eine streunende Katze auf der Straße abgeholt und in die Residenz des Premierministers gebracht wurde, wo Mäuse geboren wurden. Und das "Mausproblem" wurde bald gelöst. Seitdem hat er seine Wache ohne Fehler ausgeführt und regelmäßig vier aufeinanderfolgende Premierminister bedient. Es wird gesagt, dass er manchmal sogar an Kabinettssitzungen teilnahm. Er war in der Vergangenheit besonders gern Premierminister M. Thatcher. Von Auslandsreisen brachte sie ihm oft verschiedene Leckereien. Als die Katze altersschwach wurde, wurde sie in eines der Privathäuser "zurückgezogen". Der Tod von M. Thatcher wurde auf einer Kabinettssitzung bekannt gegeben.

Viele britische Abgeordnete haben dem Unterhaus vorgeschlagen, auf die Dienste einer Katze zurückzugreifen, um die Mäuse auszurotten, die Abgeordnete terrorisieren. Die Mäuse sind völlig unverschämt geworden und erscheinen ohne Respekt vor den Parlamentariern in den unangemessensten Momenten der Diskussion, wodurch ernsthafte Diskussionen über wichtige Themen gestört werden. Versuche, die Mäuse loszuwerden, wurden natürlich unternommen, waren jedoch erfolglos. Der Arbeiter Dennis Turner, dessen Katze Nachkommen gebar, stellte dem Parlament zwei Kätzchen vor. Warte, Mäuse!

Es wird geschätzt, dass eine Katze, die Mäuse jagt, pro Jahr bis zu 10 Tonnen Getreide einspart. In England befanden sich Katzen, die zur Bewachung von Lebensmittellagern verwendet wurden, in Regierungsrationen, ebenso wie Katzen, die Bücher und andere Relikte des British Museum vor Mäusen aufbewahrten. Und in Österreich hat eine Katze, die seit mehreren Jahren als Lagerwächter tätig ist, Anspruch auf eine lebenslange Rente in Milch, Fleisch und Brühe.

Der Verteidiger der Mäuse war die in Jekaterinburg lebende Katze Kuzya. Auf der Suche nach Filzstiefeln fand die Gastgeberin Mäuse in der Speisekammer und rief die Katze um Hilfe. Er kümmerte sich schnell um einen Dieb und hatte Mitleid mit den anderen vier Mäusen. Dann versteckten sich die Nagetiere unter seinen langen Haaren wie Hühner unter einer Henne. Kuzya protestierte nicht und wärmte die ungebetenen Gäste auf seiner Brust. Der Eigentümer der Wohnung mochte diese Vereinigung jedoch nicht.

Pixie Bob, Pixie Bob, Foto der Katzenrassenfotografie
Pixie Bob, Pixie Bob, Foto der Katzenrassenfotografie

Pixie-Bob aus dem Russpiksi-Zwinger

Katzen können das Wetter vorhersagen. In Frankreich glauben viele Fischer und ihre Familien, dass es regnen wird, wenn eine Katze beim Waschen ihre Pfote hinter das Ohr führt. Wenn sie sich die Nase putzt, wird Wind erwartet. Wenn sich die Katze auf den Boden legt und anfängt sich zu drehen, ist das schlechte Wetter vorbei.

Viele Besitzer geben vierbeinigen Freunden die Möglichkeit, die Rückkehr ihres Lieblingsfamilienmitglieds vorherzusagen. Unmittelbar vor seiner Ankunft beginnen Katzen mit ungewöhnlicher Energie zu spielen. Eine Gastgeberin sagte, dass sie immer im Voraus über den Besuch von Freunden Bescheid weiß, weil ihre Katze ins Esszimmer geht und vorher mit dem Waschen beginnt.

Bei den täglichen Toiletten einer Katze geht es nicht nur um Sauberkeit. Ein weiterer Zweck des „Waschens“besteht darin, eine bestimmte Menge einer Vitamin B-haltigen Substanz aus dem Fell zu lecken, die zur Regulierung des mentalen Gleichgewichts erforderlich ist. Wenn Sie der Katze diese Möglichkeit nehmen, wird sie nervös und kann sogar sterben.

Katzen haben eines mit Giraffen und Kamelen gemeinsam - sie sind "Schrittmacher": Zuerst heben sie gleichzeitig ihre rechten Vorder- und Hinterbeine an, dann heben sie gleichzeitig ihre linken Beine an. Darüber hinaus sind Katzen die einzigen Tiere, die sich beim Gehen nicht auf die Pfoten ihrer Pfoten verlassen, sondern auf ihre Krallen.

Wie Sie wissen, verletzen sich Katzen beim Fallen auch aus großer Höhe nicht. Warum? Wyne Whitney, Professor an der University of Washington, interessierte sich für diese Frage.

Nachdem er die Umstände von 132 erfolgreichen Stürzen von Tieren untersucht hatte, stellte er fest, dass der sogenannte "Fallschirmeffekt" Katzen hilft: Ihre Beine werden verlängert und der Körper dehnt sich aus, wodurch die Fallgeschwindigkeit verringert wird. Bei der Mindestgröße nutzen Katzen hauptsächlich die Elastizität ihrer Pfoten.

PS Laden Sie eine fertige Präsentation für die Schule "Amüsant aus dem Leben der Katzen" herunter.

Beliebt nach Thema