Meine Freunde Sind Amphibien

Inhaltsverzeichnis:

Meine Freunde Sind Amphibien
Meine Freunde Sind Amphibien

Video: Meine Freunde Sind Amphibien

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: HBz - King Kong (Official Video) 2023, Januar
Anonim

Ich glaube, ich habe Frösche vom Tag meiner Geburt an gut behandelt. Auf jeden Fall kämpfte ich bereits in der ersten oder zweiten Klasse mit Klassenkameraden, die mir überlegen waren, und nahm ihnen die Frösche weg, die sie gefangen hatten, um sie zu verspotten. Aber Amphibien lebten in meinem Haus, als ich mehr als zehn Jahre lang als Erwachsener galt.

Kleid zum Mittagessen

"Amphibios" bedeutet aus dem Griechischen übersetzt "einen doppelten Lebensstil führen". Bevor ich jedoch über die Lebensweise spreche, denke ich, dass es nicht unangebracht ist, sich daran zu erinnern, dass Frösche, Kröten, Kröten, Molche und viele ihrer anderen schwanzlosen, schwanzlosen und beinlosen Gegenstücke als Amphibien gelten. Fast alle wechseln von Jahr zu Jahr ihren Wohnort: Sie kommen ins Wasser und gehen dann an Land. Und deshalb sind Tiere, die einen solchen doppelten Lebensstil führen, so ungewöhnlich.

Rotbauchkröte (Bombina bombina), Fotofotografie Amphibien
Rotbauchkröte (Bombina bombina), Fotofotografie Amphibien

Rotbauchkröte (Bombina bombina)

Wenn sich der Frosch erkältete und krank wurde und wie beim Menschen üblich in den Röntgenraum musste, konnte das lange aufgenommene Bild untersucht werden, aber selbst ein Hinweis auf eine Truhe konnte nicht gefunden werden. Und woher kommt es, wenn Frösche keine Rippen haben? Und wenn es keine Rippen gibt, gibt es kein Zwerchfell und keine Muskeln, die die Rippen nach oben und vorne ziehen. Wie atmet der Frosch dann? Mit einer Druckpumpe. Und diese Pumpe dient ihrem Mund. Je voluminöser es ist, desto mehr Luft kann hineinpassen. Deshalb ist der abgeflachte Kopf des Frosches so breit.

Einige Amphibien, wie wir und die meisten an Land lebenden, verwenden jedoch eine Saugpumpe. Das Wesen der Sache ändert sich jedoch nicht. Egal wie Luft in die Lunge von Amphibien gelangt, dieses Organ ist alles andere als perfekt, und der Krallenmolch, die große Familie der Salamander, hat überhaupt keine Lunge. Deshalb entzieht bei Amphibien jedes Organ, das mit der äußeren Umgebung in Kontakt kommt, Sauerstoff und gibt ihm Kohlendioxid. Bei lungenlosen und echten Salamandern trägt sogar die Speiseröhre zur gemeinsamen Ursache bei.

Die unbedeckte, immer feuchte Haut von Amphibien ist ein ewiger Grund, sie nicht zu mögen. Die Haut kann jedoch nur atmen, wenn sie nass ist. Und Amphibien erwarben Drüsen, die Schleim produzieren. Aber sobald die Amphibien sie erwarben, fielen sie in einen Teufelskreis. Ihre feuchte Haut ist wie eine freiliegende Wasseroberfläche. Wasser verdunstet aus dem Körper des Frosches und leitet darüber hinaus Wärme ab. Immer nasse Amphibien verlieren hunderte Male mehr Wärme als sie erzeugen. Deshalb sind sie kälter als Luft.

Die Haut, die das Leben von Amphibien verkompliziert, erfüllt dennoch perfekt ihren Hauptzweck: Kleidung zu sein, den Körper vor der rauen Außenwelt zu schützen. Egal wie sehr Amphibien ihre Kleider schätzen, sie werden schließlich alt und nutzen sich ab. Das russische Märchen "Die Froschprinzessin", in dem der Frosch die Hülle abwirft, ist keine Fiktion, und wenn Fiktion, ist es sehr wahr. Nicht fabelhafte, gewöhnliche Frösche ziehen sich mindestens viermal im Jahr um.

Die rotbauchige Kröte wechselt auch ihr Kleid. Sie zieht sich im Wasser an. Alles geht sehr schnell. Ich hatte nur Glück, wenn ich den Raum nicht betreten hätte, wenn ich etwas später in der Nähe dieser Kröte gewesen wäre, hätte ich nicht gesehen, wie sie ihr altes Kleid auszog.

Es ist unmöglich zu erraten, was als nächstes folgen wird. Voller Eindruck: in den Augen einer Kröte eines Priesters und eines Flecks. Sie scheint sich die Augen mit den Vorderpfoten abzuwischen: links, dann rechts. Und plötzlich verlässt er diesen Beruf, beginnt sich zu winden und kratzt sich mit den Hinterbeinen an den Seiten. Ein Moment - und alles wird klar. Um die Kröte erscheint eine Wolke. Das ist ihr altes Kleid. Es schwimmt im Wasser. Aber hier greift die Kröte mit den Vorderbeinen nach einem dünnen Kleid, das noch an den Hinterbeinen befestigt ist, zieht daran und alles verschwindet sofort im Mund.

Kröten, Kröten, Frösche verhalten sich nicht wie die Froschprinzessin und verlassen achtlos ihre Hülle: Sie essen ihr eigenes Outfit.

Seefrosch (Pelophylax ridibundus), Fotofotografie Amphibien
Seefrosch (Pelophylax ridibundus), Fotofotografie Amphibien

Sumpffrosch (Pelophylax ridibundus)

Die Zunge ist das Lasso und die Augen sind die Zunge

Ein Frosch sitzt in einem glänzenden neuen Kleid. Die Sonne ist im Begriff, sich zu verstecken. Es würde nicht schaden, zu Abend zu essen. Und der Frosch geht auf die Jagd.

Und hier ist die Beute direkt unter der Nase. Der Frosch zögert nicht, ein Lasso nach vorne zu werfen: Mit seiner eigenen fleischigen Zunge ist er am verkehrten Frosch befestigt: nicht in der Tiefe des Mundes, aber nicht weit vom Kinn entfernt. An seiner Spitze, in der Mitte, befindet sich eine tiefe Aussparung, während sie selbst mit einer Schleimzelle bedeckt ist. Die Zunge springt blitzschnell aus dem Mund und kann Beute überholen, die fünf Zentimeter vom Frosch entfernt sitzt.

Die Zunge ist ein Lasso für Laubfrösche. Und europäische Höhlensalamander schießen wie Chamäleons auf die Zunge. Ihre Zunge ist lang, gestielt, mit einem Cracker am Ende. Ein italienischer Salamander, der sich seiner Beute nähert, wirft in nur einer Hundertstelsekunde die Zunge heraus. Bei der Aga-Kröte verlässt sie ihren Mund in drei Hundertstelsekunden, bei der amerikanischen Kröte fast doppelt so schnell.

Die Sprache hilft jedoch nicht allen Amphibien bei der Jagd. Die afrikanischen Krallenfrösche, die Carvalho-Pipa in Südamerika und die surinamische Pipa, die dort und in der Karibik zu finden ist, haben keine Sprache. Rechnen Sie nicht mit der Zunge der Kröten. Sie haben es dick wie eine Scheibe, für die diese Amphibien rundzüngig genannt werden. Und Teichfrösche, wenn sie auf einen großen Käfer stoßen, schlagen ein paar Mal mit der Zunge darauf und greifen ihn mit den Kiefern, und sie drücken ihn mit den Vorderpfoten in den Mund.

Beliebt nach Thema