Pferdeschlammfieber

Inhaltsverzeichnis:

Pferdeschlammfieber
Pferdeschlammfieber
Video: Pferdeschlammfieber
Video: Leptospirose / Spirochätose Teil 3 von 14 2023, Februar
Anonim

Schlammfieber betrifft normalerweise die Gliedmaßen des Pferdes, kann sich aber auch auf den Bauch ausbreiten. Verursacht durch das Bakterium Dermatophilus congolensis, das unter feuchten Bedingungen gedeiht, ist es in den Wintermonaten häufig.

Bakterien dringen durch rissige, beschädigte oder erweichte Haut ein und feuchte Wunden entwickeln sich dort, wo sie eindringen, was zu Schorf führt.

In schweren Fällen kann das Glied anschwellen und das Pferd beginnt zu hinken

Pferdebeine, Fotofotografie
Pferdebeine, Fotofotografie

Pferde oder Ponys mit dicken Haaren an den Gliedmaßen sind besonders anfällig für diesen Zustand, da sich pathogene Bakterien normalerweise sehr gut in ihren Haaren vermehren. Pferde mit weißen Gliedmaßen und rosa Haut sind ebenfalls anfällig für dieses Fieber.

Um Schlammfieber zu vermeiden, sollten die trockenen Füße des Tieres überwacht und jeglicher Schmutz gründlich entfernt werden. Nach dem Reinigen der Gliedmaßen können sie mit einer speziellen Creme (Vaseline, Pflanzenöl oder Babycreme) bestrichen werden, die verhindert, dass Bakterien auf die Haut gelangen.

Zur Behandlung von Schlammfieber werden die Haare an den Extremitäten abgeschnitten, gründlich gereinigt, mit einem antibakteriellen Shampoo gewaschen und Antiseptika verwendet. Antibiotika werden zweimal täglich angewendet. Nach der Heilung kann die Haut zu empfindlich werden, daher ist die Verwendung von beruhigenden Cremes mit Rizinusöl oder Zink ratsam.

Beliebt nach Thema