Oranda

Inhaltsverzeichnis:

Oranda
Oranda
Video: Oranda
Video: ОРАНДА. СОДЕРЖАНИЕ И РАЗВЕДЕНИЕ В АКВАРИУМЕ 2023, Februar
Anonim

Oranda (Hon Mao Tsu, Tsuimaotsu - Chinesisch, Japanisch Or 蘭 獅子頭 - Oranda Sishi-gasira, Oranda-Löwenkopf) ist eine der Rassen des Aquariums "Goldfisch", einer der Sorten des Schleierschwanzes, unterscheidet sich jedoch in den Wucherungen an Kiemendeckel und Kopf. In China gezüchtet. In Russland wurde der Oranda seltener als Schleierschwanz mit Hut bezeichnet - als Goldfisch in einem Turban. Die zweitbeliebteste Goldfischrasse nach dem Ryukin.

Oranda, Goldfisch, Fotofotografie
Oranda, Goldfisch, Fotofotografie

Oranda ist eine der vielfältigsten Formen von Goldfischen mit einer Körperlänge von 18 bis 26 cm. Oranda-Shishi-Gashira ist eine Mischung aus den besten Eigenschaften eines Ryukins und eines Ranchkopfes. Der löwenähnliche Kopf ähnelt dank seiner zahlreichen fleischigen Wucherungen vage dem Mähnenkönig der Tiere. Aber es kann nur so genannt werden, wenn die Wucherungen den gesamten Kopf mit Kiemen bedecken. Wenn die Wucherungen nur auf Augenhöhe sind, wird die Variation "Gänsekopf" oder "Tigerkopf" genannt. Das Wachstum wächst besonders gut im 2-3. Lebensjahr. Sie treten nicht nur an Fischen, sondern auch an den Köpfen von Tieren und Menschen auf und werden als Löwenkrankheit bezeichnet. Der Körper ist kurz, eiförmig, mit einer Masse von Warzenwuchs, die fast den gesamten Kopf bedeckt. Die Flossen sind länglich.

Oranda, Goldfisch, Fotofotografie
Oranda, Goldfisch, Fotofotografie

Oranda haben unterschiedliche Farben: leuchtend scharlachrot, gold, orange, weiß, braun, schwarz, lila, scheckig, bunt, gelb, aber unabhängig von der Farbe des Körpers ist das Wachstum in einer Kontrastfarbe wünschenswert. Sie können "Chintz" sein - sie sind vollständig mit bunten Flecken bedeckt. Weiße und schwarze Oranda mit roten Kappen sind besonders effektiv. Der Nachteil ist nicht die Bifurkation der Schwanzflosse, der schwach ausgedehnten Rückenflosse, Asymmetrie von oben gesehen.

Komet
Komet

In Verbindung stehender Artikel Komet

Dr. E. Matsui glaubt, dass Oranda kein Hybrid ist, sondern eine Mutation von Ryukin.

Oranda, Fotofotografie Aquarienfisch
Oranda, Fotofotografie Aquarienfisch

Diese Rasse hat verschiedene Variationen:

Giroshima oder Pompon - es gibt Wucherungen auf beiden Seiten des Mundes in Form von flauschigen Klumpen von etwa 10 mm Größe, manchmal ein Klumpen in der Nase, blau, rot oder weiß, ähnlich wie Pompons (flauschige Klumpen). Wenn der Fisch nicht richtig gepflegt wird, verschwinden die Wucherungen. Länge - bis zu 16 cm. Die Form ähnelt einer Ranch und einem roten holländischen Löwenkopf. Der Körper ist rund. Der Rücken ist niedrig. Die Rückenflosse fehlt, die After- und Schwanzflosse sind gegabelt.

Rote und weiße Oranda ("sisi-gashira oranda") - der ganze Körper dieses Fisches ist mit großen roten und weißen Flecken bedeckt, die sich abwechseln.

Schokoladenoranda, Goldfisch, Fotofotografie
Schokoladenoranda, Goldfisch, Fotofotografie

Schokoladenoranda (Chakin oder Chakin) - die in China gezüchtete Haupt- und feste bräunliche Farbe mit Schuppen von metallischem Glanz. Die Größe beträgt ca. 20 cm. Der allgemeine rotbraune Ton verwandelt sich allmählich in einen dunkleren auf dem Rücken und der Rückenflosse. Der Kopf des Fisches ist schokoladenfarben. Die Flossen sind kurz und an den Enden abgerundet. Sehr langsamer Goldfisch.

Junge Oranda, Fotofotografie
Junge Oranda, Fotofotografie

Blauer Oranda (Sisi -Gashira Oranda) - ähnlich einem dunkelgrauen Oranda, aber der blaue hat einen hellen Körper mit mehr oder weniger ausgeprägten matten blauen und bläulichen Flecken im hinteren Bereich. Die Auswahl der Zucht und die Festigung der gewünschten Qualitäten werden fortgesetzt, wenn neue Nachkommen gewonnen werden. Die Variation ist immer noch sehr selten.

Veiltail
Veiltail

Veiltail Artikel

Oranda, Goldfisch, Fotofotografie
Oranda, Goldfisch, Fotofotografie

Dunkelgrauer Oranda (Seibungyo) - ein dunkelgrauer Oranda, bedeckt mit Schuppen von metallischer Farbe und Ebbe mit dunklen Flossen und einem Kopf, der mit Warzen bedeckt ist. Die Flossen sind lang und an den Enden abgerundet.

Oranda, Fotofotografie
Oranda, Fotofotografie

Chintz oranda (wuhovamatsou - chinesisch, azumanishiki - japanisch) - wurde in den 1920er Jahren durch Überqueren der Oranda mit einem bunten Teleskop gezüchtet, verbreitete sich jedoch erst in den letzten zwei Jahrzehnten. Geeignet für die Aufbewahrung in geräumigen Aquarien, Gewächshäusern und dekorativen Teichen. Die maximale Größe beträgt 20 cm.

Oranda, Foto eines Fisches
Oranda, Foto eines Fisches

Roter holländischer Löwenkopf - rund geschwollener Körper. Der Kopf ist mit zarten, samtigen roten Flecken bedeckt, die dem Fisch das Aussehen einer Mähne verleihen. Der Schwanz ist kurz, angehoben und manchmal gegabelt. Die Rückenflosse fehlt. Der Körper ist mit großen leuchtend rot-gelb-zitronigen Schuppen bedeckt, und jede Schuppe ist ebenfalls von einem roten Rand begrenzt. Die Kopffarbe ist hellrot, ähnlich der Farbe einer reifen Tomate. Der Schwanz und die Flossen sind ebenfalls rot.

Oranda Rotkäppchen, Fotofotografie
Oranda Rotkäppchen, Fotofotografie

Oranda Rotkäppchen

"Rotkäppchen" (tancho oranda) hat einen leicht länglichen Körper, der wie ein Ei geformt ist. Dieser Fisch hat einen löwenartigen roten Kopf und einen weißen Körper. Der Fisch sieht ungewöhnlich beeindruckend und attraktiv aus. Eine leuchtend rote „Kappe“bedeckt den Kopf. Die Rückenflosse ist hoch, die Schwanz- und Afterflosse sind doppelt, lang und hängen frei herunter. Es wird bis zu 23 cm lang.

"Fischwarzen", die von den Japanern als die Spitze der Schönheit angesehen werden, verschwinden sehr leicht, wenn Sie der Pflege dieser Fische keine besondere Aufmerksamkeit schenken.

Oranda, Foto Fischfotografie
Oranda, Foto Fischfotografie

Oranda sollte in einem voluminösen Aquarium gehalten werden, da die Fische bei Bewegungsmangel Stoffwechselprobleme und motorische Komplikationen haben - die Oranda wird inert.

Oranda sind unprätentiös und Allesfresser: Sie essen sowohl lebende als auch pflanzliche Lebensmittel sowie Trockenfutter.

Jikin oder Dzikin
Jikin oder Dzikin

Ein Artikel zum Thema Jikin oder Jikin

Die Geschlechtsreife von Oranda und die Möglichkeit ihrer Fortpflanzung tritt ein Jahr nach dem Schlüpfen von Brut aus Eiern auf. Die Vorbereitung für das Laichen ähnelt der für andere Goldfischrassen beschriebenen: Der Laichbehälter befindet sich in der Mitte eines 100-150-Liter-Aquariums mit einem Laichgitter, einem oder zwei Sprühgeräten und einem Bündel kleinblättriger Pflanzen in der Mitte. Für eine Frau 2 Männer. Die Fruchtbarkeit beträgt 2 bis 10 Tausend Eier. Die Larve tritt nach 2 Tagen aus. Am 5. Tag beginnen die Jungfische zu schwimmen. Fütterung von Braten - Rotifer.

Chintz oranda, Fotofotografie, Goldfisch
Chintz oranda, Fotofotografie, Goldfisch

Die Fische eignen sich für die Aufbewahrung in Kaltwasseraquarien mit viel Freibad. Schön in Gewächshäusern. Aufgrund der Winterhärte der Rasse kann sie draußen in einem dekorativen Teich gehalten werden. Bevorzugt eine eigene Gemeinschaft, helles Licht und viel Freiraum. Effektive Filtration und regelmäßiger Wasserwechsel sind unerlässlich. Bei der Planung eines Reservoirs wird empfohlen, lockeren feinkörnigen Boden, Steine, Treibholz, lebende oder Plastikpflanzen, einschließlich schwimmender, zu verwenden. Beim Dekorieren ist die Verwendung von Gegenständen mit scharfen Kanten und Kanten zu vermeiden, bei denen sich die verschleierten Fischarten beim Schwimmen verletzen und beim Fangen die Flossen abbrechen können.

Der Artikel verwendet Materialien aus dem Buch von V. Mikhailov „Aquarium. Goldfisch und seine Sorten "(Verlag" Delta M ")

Beliebt nach Thema