Perle

Inhaltsverzeichnis:

Perle
Perle
Video: Perle
Video: Жемчужина, жемчужина в огромной раковине, более 20 2023, Februar
Anonim

Perle (uhovanchintsu - Chin., Tinsurin (japanisch 珍珠 鱗, Schuppen aus seltenen Perlen)) ist eine der dekorativen Rassen des "Goldfisches", die sich durch eine ungewöhnliche Form von Schuppen auszeichnet, die Perlen ähneln. Es wurde am Ende der Periode der chinesischen Qing-Dynastie (1848-1925) mit systematischer Kreuzung verschiedener Linien und sorgfältiger Auswahl gezüchtet. Erst 1926 wurde der Fisch nach Japan gebracht.

Perle, Goldfisch, Fotofotografie
Perle, Goldfisch, Fotofotografie

Es hat einen kurzen, geschwollenen, eiförmigen Körper - dicht wie ein Schleierschwanz. Alle Flossen sind kurz. Am Körper befinden sich separate, große und konvexe Schuppen, ähnlich wie in zwei Hälften geschnittene und aufgeklebte Perlen. Im Falle eines unachtsamen Verlusts während einer Beschädigung der Perlmuttschuppen wächst eine neue in gewöhnlicher Form und wiederholt nicht ihre frühere Originalität. Die Körperfarbe ist überwiegend orange, rot und weiß. In letzter Zeit gibt es schwarze und Chintz-Individuen. Am spektakulärsten sind große Exemplare.

Jikin oder Dzikin
Jikin oder Dzikin

Ein Artikel zum Thema Jikin oder Jikin

Perle, Goldfisch, Fotofotografie
Perle, Goldfisch, Fotofotografie

Gemäß dem Rassestandard sollte die Körpertiefe ungefähr 75% der Körperlänge betragen. Die Flossen sollten gewölbt sein. Die Lappen der Schwanzflosse sind breit und in einem Winkel von mindestens 90 Grad voneinander entfernt. Die Rückenflosse ist einfach mit leicht abgerundeten Spitzen. Die minimale Körperlänge beträgt 5,5 cm. Der Körper sollte kurz und abgerundet sein und gut entwickelte Kuppelschuppen aufweisen.

Perle, Goldfisch, Fotofotografie
Perle, Goldfisch, Fotofotografie

Die Schwanzflosse sollte gut geteilt, gegabelt und hoch angehoben sein. Die Farbe des Fisches kann rot, orange, gelb, blau, braun, schwarz oder bunt sein (jede Kombination aus rot, orange, gelb, blau, braun, schwarz und weiß) mit einem beidseitig gleichen Muster. Kalikofische sollten einen blauen Hintergrund mit Flecken von Purpur, Rot, Orange, Gelb, Braun und Weiß haben, die in Schwarz zu sehen sind.

Sterngucker oder himmlisches Auge
Sterngucker oder himmlisches Auge

Ein Artikel zum Thema des Astrologen oder des Auges des Himmels

Perle, Goldfisch, Foto
Perle, Goldfisch, Foto

Perle ist in der Zucht weniger produktiv als andere Goldfischsorten. Schwierigkeiten treten im Alter von 3 Wochen auf, wenn die Jungen anfangen, an Wassersucht zu erkranken. Geschieht dies nicht, bleiben die Fische bei den üblichen flachen Schuppen. Während der Krankheit schwillt der Körper der Jungfische an, die Schuppen steigen, es wird träge, schwächt sich ab und sitzt auf dem Boden. Er entwickelt bald Dekubitus. Gleichzeitig sind Medikamente schlechte Helfer. Um zu überleben, benötigen Braten ein geräumiges Aquarium mit niedrigem Wasserstand, guter Filtration, einer konstanten Temperatur von 24 ° C und einem täglichen Wasserwechsel (5-10%). Trotz der Krankheit verlieren die Jungfische nicht ihren Appetit, so dass eine moderate Fütterung notwendig ist. Das Endstadium der Krankheit ist wie folgt. Die Flüssigkeit lässt nach und verbleibt nur unter den Schuppen, die quellen und aushärten. Während der Genesung erwerben die Jungfische Mobilität und beginnen schnell zu wachsen.Von diesem Moment an sollten sie auf ein anderes Gewässer übertragen werden. Wenn dies nicht getan wird, verwandeln sie sich bei Mangel an Nahrung in Kannibalen und beginnen, ihre geschwächten Gegenstücke zu essen.

Perle, Goldfisch, Fotofotografie
Perle, Goldfisch, Fotofotografie

Dies ist eine der anspruchsvollsten Goldfischrassen, da sie sehr anfällig für verschiedene Krankheiten (Darmkrankheiten, Kiemenfäule), die Ansammlung organischer Stoffe im Wasser, niedrige Temperaturen und pH-Schwankungen ist. Die Größe der Perlen erreicht 15 cm. Dies sind friedliche, langsame Fische, die in einem länglichen oder quadratischen Artenaquarium gehalten werden sollten. Ein Fisch sollte mindestens 50 Liter haben. Da die Schuppen dieser Fische leicht abfallen, sollten sich im Aquarium keine Gegenstände mit scharfen Ecken befinden.

Wasserparameter: T 18-23 ° C, dH 6-18 °, pH 5-8, aktive Belüftung, starke Filtration. Der Salzgehalt sollte niedrig sein, das spezifische Gewicht weniger als 1,002. Wöchentliche Wasserwechsel bis zu 20-30%. Fische lieben es, im Boden zu graben, daher ist es besser, groben Flusssand zu verwenden. Aus den Pflanzen werden steifblättrige Pflanzen mit großen Blättern und einem starken Wurzelsystem ausgewählt.

Perle, Goldfisch, Fotofotografie
Perle, Goldfisch, Fotofotografie

Essen Sie alles Futter (lebend, gefroren, Gemüse). Das Füttern mit Trockenfutter (Pellets, Flocken) wird nicht empfohlen, da dies zu einer noch stärkeren Schwellung des Fisches führen kann. Ein aufgeblähter Magen drückt auf Ihre inneren Organe und die Schwimmblase, was zu Entzündungen und Verstopfung des Magen-Darm-Trakts führen kann. Wenn keine anderen Futtermittel vorhanden sind, wird empfohlen, das Trockenfutter zuerst einzuweichen und erst dann dem Fisch zuzuführen. Um Verstopfung vorzubeugen, erhalten Perlen einmal pro Woche eine Erbse in Dosen. Erwachsene Fische werden zweimal täglich gefüttert: morgens und abends. Da diese Rasse für Formänderungen prädisponiert ist, muss darauf geachtet werden, dass die Fische nicht zu viel essen. Und stellen Sie sicher, dass Sie einmal pro Woche einen Fastentag für die Perlen vereinbaren, d. H. überhaupt nicht gefüttert. Alle nicht verzehrten Lebensmittel werden nach 5-10 Minuten entfernt.

Die Pubertät tritt im Alter von zwei Jahren auf. Die Lebenserwartung beträgt 10-15 Jahre.

Der Artikel verwendet Materialien aus dem Buch von V. Mikhailov „Aquarium. Goldfisch und seine Sorten "(Verlag" Delta M ")

Beliebt nach Thema