Welpen Füttern: Was, Wie Und Wann?

Inhaltsverzeichnis:

Welpen Füttern: Was, Wie Und Wann?
Welpen Füttern: Was, Wie Und Wann?
Video: Welpen Füttern: Was, Wie Und Wann?
Video: WELPEN RICHTIG FÜTTERN ► Hundewelpen füttern und das richtig 2023, Februar
Anonim

Welpen wachsen und entwickeln sich sehr schnell. Im Vergleich zu älteren Hunden benötigen sie fast den doppelten Nährstoff- und Vitaminbedarf. Normales Hundefutter kann diese Bedürfnisse nicht vollständig erfüllen. Füttern Sie sie daher im ersten Lebensjahr mit einem speziell für Welpen entwickelten Futter. Diese Lebensmittel haben einen hohen Proteingehalt (28-30%) und sind außerdem mit fettlöslichen und wasserlöslichen Vitaminen, Mineralien, Fetten und anderen Substanzen angereichert, die für Ihren wachsenden Welpen erforderlich sind.

Chow-Chow-Welpen, Welpenfütterung, Hundefotografie
Chow-Chow-Welpen, Welpenfütterung, Hundefotografie

Füttern in den frühen Tagen

Du hast den Welpen genommen. Füttere ihn in den ersten Tagen mit dem gleichen Essen, das er erhalten hat, bevor er zu dir gekommen ist. Konvertieren Sie es dann schrittweise in das von Ihnen ausgewählte Lebensmittel, basierend auf Informationen Ihres Tierarztes und Züchters. Nehmen Sie sich Zeit damit, sonst kann Ihr Haustier Magenprobleme bekommen.

Der Übergang von einem Futter zum anderen sollte 7-10 Tage dauern. Machen Sie zuerst eine Mischung aus 25% neuem und 75% altem Futter und füttern Sie es dem Welpen mehrere Tage lang. Machen Sie dann eine 50/50-Mischung. Wechseln Sie nach ein paar weiteren Tagen zu einer Mischung aus drei Vierteln des neuen und einem Viertel des alten Lebensmittels. Wechseln Sie daher zu einem völlig neuen Feed. Wenn Ihr Welpe zu erbrechen beginnt, Darmverstimmung oder umgekehrt Verstopfung hat, übertragen Sie ihn langsamer auf das neue Futter.

Futtertyp

In der Regel empfehlen Züchter nicht, Ihrem Welpen Dosenfutter oder Gelee zu füttern, da diese bis zu 80% Wasser enthalten. Wenn Sie 4/5 des Inhalts der Dose, die diese Flüssigkeit ist, entfernen, wird sich herausstellen, dass Konserven sehr teuer sind. Halbfeuchte Lebensmittel enthalten ca. 55% Flüssigkeit sowie viel Salz und Zucker für eine längere Haltbarkeit. Auch hier zahlen Sie extra für diese Flüssigkeit und außerdem benötigt Ihr Welpe kein Salz und keinen Zucker.

Trockenfutter enthält nur 9% Wasser, und alle anderen Komponenten haben die gleiche Qualität wie andere Lebensmittel. Trockenfutter ist in jedem Fall wirtschaftlicher, einfacher zu verwenden und besser für Hunde geeignet.

Hunde, die Trockenfutter essen, haben tendenziell weniger Darmstörungen und Verstopfung und weniger Probleme mit Übergewicht. Konserven haben keine sichtbare Wirkung auf Wolle und Haut von Tieren. Aber das größte Plus Trockenfutter in Verwendung ist seine positive Wirkung auf den Zustand der Zähne und Zahnfleisch von Tieren. Hunde, die weiches Futter essen, haben immer mehr Mundprobleme, von Zahnstein über Zahnfleischerkrankungen bis hin zu Zahnverlust. All dies verursacht schlechten Atem.

Das einzige, was noch schlimmer ist als Konserven, sind die Reste vom Tisch des Meisters. Wir raten dringend davon ab, den Hund mit Brocken vom Tisch zu füttern, da er nach dem Start niemals enden wird. Die meisten Ernährungswissenschaftler glauben, dass Hunde, die kommerzielles Futter von guter Qualität essen, besser mit Nährstoffen versorgt werden als ihre Besitzer. Dies wird durch zahlreiche Studien bestätigt. Tischabfälle sind normalerweise kalorienreich und nicht ausgewogen. Außerdem fehlen ihnen die Vitamine und Mineralien, die Ihr Haustier benötigt.

Samojede Welpen, Fotohund, der Fotografie füttert
Samojede Welpen, Fotohund, der Fotografie füttert

Es gibt drei Arten von kommerziellem Hundefutter: trockenes Granulat, halbfeucht (in versiegelten Beuteln) und Dosenfutter (in Dosen). Die meisten Züchter und Tierärzte empfehlen, Ihrem Hund ein Trockenfutter zu geben, in dem Fleisch als eine der ersten beiden Komponenten als Proteinquelle aufgeführt ist. Trockenfutter ist das einzige, was Plaque beim Essen entfernt. Es ist auch das einzige Futter, das das Bedürfnis Ihres Welpen nach Kauen befriedigt. Darüber hinaus sind Trockenfutter leichter zu lagern, einfacher zu verwenden und haben einen weniger stechenden Geruch.

Wenn Sie Hundefutter kaufen, bekommen Sie normalerweise das, wofür Sie bezahlen. Günstige Economy-Lebensmittel werden mit den billigsten verfügbaren Zutaten hergestellt. Sie haben einen niedrigeren Energiewert, die Proteine, aus denen sich ihre Zusammensetzung zusammensetzt, werden vom Körper weniger absorbiert. Dies bedeutet, dass der größte Teil des Futters durch das Verdauungssystem fließt, ohne absorbiert zu werden.

Premium-Futter enthält hochwertige Zutaten mit einem höheren Energiewert. Da hochwertige Zutaten besser aufgenommen werden, muss Ihr Welpe weniger Futter essen und daher weniger laufen. Typische durchschnittliche Feeds liegen, wie Sie sich vorstellen können, irgendwo in der Mitte dieser Skala.

Beachten Sie, dass die Lebensmittelverpackung nicht alle Informationen zu diesem Lebensmittel enthält, einschließlich des Prozentsatzes des verzehrten Futters, der von Ihrem Haustier aufgenommen wird. Wenden Sie sich bei der Auswahl des besten Futters für Ihr Haustier an einen professionellen Züchter und Tierarzt.

Stücke vom Tisch des Meisters

Kleinen Welpen sollte nichts vom Tisch des Besitzers gegeben werden, da ihr Verdauungstrakt noch nicht ausreichend entwickelt ist und jedes Stück Durchfall oder andere Magen-Darm-Probleme verursachen kann. Die Reste vom Tisch füllen den Magen des Hundes, versorgen ihn aber nicht mit den Nährstoffen, die ein junger, wachsender Körper benötigt. Darüber hinaus entwickeln Hunde die schlechte Angewohnheit zu betteln und werden auch schwieriger zu trainieren.

Reste vom Tisch des Meisters sollten nicht mehr als 10% der gesamten Ernährung Ihres erwachsenen Tieres ausmachen. Keine Schokolade, keine fetthaltigen Lebensmittel und keine scharfen Knochen!

Kuhmilch kann Probleme verursachen

Wenn es um die Fütterung von Haustieren geht, wird Kuhmilch auch als Abfall vom Tisch betrachtet. Kuhmilch enthält Zuckerlaktose, aber Hunden fehlt das Enzym Laktase, das zur Verdauung benötigt wird. Aus diesem Grund entwickeln Hunde häufig Durchfall, wenn sie Milch erhalten. Im Körper der meisten Menschen wird dieses Enzym produziert, einige jedoch nicht, und diese Menschen leiden unter einer Unverträglichkeit gegenüber Milchprodukten. Wenn Sie Milchprodukte in Tierfutter sehen, bedeutet dies, dass dort Laktosebakterien verwendet wurden, um Zucker in eine Form umzuwandeln, die der Körper aufnehmen kann. Denken Sie daran, Hunde brauchen keine frische Milch.

Fütterungsplan

Planen Sie die Fütterung Ihres Welpen nach Ihrem Tagesablauf. Sie brauchen den Welpen nicht, um nach Belieben zu essen, da Sie sicherstellen müssen, dass der Welpe wie erwartet zunimmt. Sie sollten während der Stunden da sein, in denen der Welpe gefüttert werden muss. Bis zu einem Alter von sechs Monaten sollten Welpen dreimal täglich gefüttert werden, von 6 bis 12 Monaten - zweimal täglich, und nach einem Jahr kann der Welpe einmal täglich gefüttert werden. Aufgewachsen wechseln Welpen unabhängig voneinander zu einer Erwachsenenernährung.

Wenn Sie zu einer bestimmten Zeit fressen, geht Ihr Hund regelmäßiger auf die Toilette, sodass Sie ihn leichter darin trainieren können. Gewöhnen Sie sich an, Ihren Welpen nach einer Weile des Essens ruhen zu lassen. Lassen Sie Kinder in den ersten oder anderthalb Stunden nach dem Essen nicht damit spielen, da dies sonst zu schweren Krankheiten führen kann.

Futtermenge

Die Futtermenge, die Sie Ihrem Hund geben, muss nicht mit den Empfehlungen auf der Rückseite des Beutels übereinstimmen. Diese Zahlen können als Grundlage genommen werden, aber es kommt vor, dass einige Welpen weniger Futter benötigen, während andere möglicherweise nicht ausreichen. Sie müssen die Futtermenge berechnen, damit der Welpe ein optimales Gewicht hat. Ihr Tierarzt kann Ihnen dabei helfen, zu berechnen, wie viel Futter Ihr Haustier benötigt. Denken Sie daran, Ihr Hund sollte immer Zugang zu frischem, sauberem Wasser haben.

Am häufigsten beschweren sich Hundebesitzer, insbesondere unter anderthalb Jahren, bei Tierärzten, dass ihre Haustiere wenig fressen. Sie kommen zu dem Schluss, dass der Hund nicht so viel zunimmt, wie er möchte. Solche Besitzer wollen ihr Haustier irgendwie dazu bringen, mehr zu essen. Tu das nicht. Wachstumsraten und Appetit von Jungtieren werden hauptsächlich von genetischen Faktoren bestimmt. Zwingen Sie Ihren Hund nicht, schneller zu wachsen als er sollte oder zu dem zu werden, was er nicht sein muss. Dies wird nur zu Problemen führen. Künstlich verstärktes Wachstum verursacht Knochen- und Gelenkerkrankungen. Geben Sie Ihrem Hund so viel Futter, wie er essen möchte, und lassen Sie seinen Körper seine Bedürfnisse bestimmen.

Leckereien für den Welpen

Leckereien sollten nicht mehr als 10% aller verbrauchten Kalorien ausmachen. Welpenfutter ist der einzige Nährstoff, den er benötigt. Geben Sie ihm also vor dem Essen keine zusätzlichen Leckereien.

Leberfutter ist die beste Behandlung, da es Nährstoffe liefert, die Ihr Welpe wahrscheinlich nicht aus einer anderen Quelle bezieht.

Schwer zu kauende Leckereien wie Rohlederknochen sind ebenfalls hilfreich, da sie das Bedürfnis Ihres Welpen nach Kauen beim Reinigen der Zähne und bei der Stärkung des Zahnfleisches befriedigen.

Leckereien können während des Trainings als Belohnung verwendet werden, aber übertreiben Sie es nicht.

Rohleder Knochen

Viele Hundebesitzer stellen Fragen zu Knochen aus Rohleder. Meistens sind Eigentümer an ihrer Qualität interessiert. Die Knochen von bester Qualität stammen aus den USA oder einigen südafrikanischen Rindfleischlieferländern. Das Herstellungsland ist jedoch noch keine Qualitätsgarantie.

Die zweite Frage ist, ist es gut für Welpen, auf Rohhäuten zu kauen? Vor einigen Jahren wurde eine Studie durchgeführt, deren Ergebnisse zeigten, dass Hunde, die fast nichts von Rohlederknochen aßen, keine gesundheitlichen Anomalien zeigten. Im Gegenteil, das Kauen solcher Knochen entfernt Plaque von den Zähnen und stärkt das Zahnfleisch. Dies ist ein großes Plus, da Parodontitis bei vielen erwachsenen Hunden ein echtes Problem darstellt. Kaufen Sie also Ihren Haustieren Rohlederknochen. Dies wird nicht nur sein natürliches Bedürfnis nach Nagen befriedigen, sondern auch dazu beitragen, dass er gesund bleibt.

Füttern von Welpen, Fotofotografie
Füttern von Welpen, Fotofotografie

Wasser

Die Welpen scheinen viel Wasser zu trinken. Hunde und Katzen können durch Verhungern fast das gesamte Fett und die Hälfte ihrer Muskelmasse verlieren und trotzdem überleben. Wenn dasselbe Tier jedoch 15% seiner Körperflüssigkeit verliert, stirbt es. Wasser ist der wichtigste Nährstoff.

Hunde jeden Alters, die Trockenfutter essen, müssen das Futter für eine normale Verdauung im Magen rehydrieren. Welpen brauchen auch mehr Wasser als erwachsene Hunde, weil sie wachsen. Das Wachstum erfolgt durch einen sehr aktiven Stoffwechsel auf zellulärer Ebene. Gleichzeitig gelangt eine große Menge an Zerfallsprodukten in den Blutkreislauf, die eine sofortige Ausscheidung über die Nieren erfordern, was durch die Flüssigkeit erleichtert wird.

Es ist wichtig, dass das Wasser sauber und frisch ist. Kontaminierte Wasserquellen können Infektionserreger wie Leptospirose, Giardia, E. coli und Cryptosporidium enthalten. Sauberes Wasser verringert das Krankheitsrisiko und hält Ihr Haustier gesund.

Übersetzung: Zooclub-Portal

Beim Nachdrucken dieses Artikels ist ein aktiver Link zur Quelle OBLIGATORISCH

Beliebt nach Thema